Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

+49 (0) 711 469 179 40
Zeit für Zukunft
Aktuelles …
Internate
Sprach­kurse

BetterSchool! LIVE @Rendcomb College

Am Sonntag, den 22. November erleben wir Rendcomb College bei BetterSchool! LIVE - die familiäre Schule, in der so viel möglich ist!

Prächtig, ja schlossig - das ist der erste Eindruck von Rendcomb College in der schönsten Gegend Englands, in den Cotswolds. Prachtvoll und großzügig ist das dazugehörige Gelände. Und doch ist Rendcomb eines der familiärsten und nettesten Internate, das wir kennen.

Freundlichkeit, jeden mitnehmen, immer dabei sein - das ist das Credo der Schule.

Dafür werden ungeheuer viele AGs angeboten, von Sport über Theater über Musik und IT, von der AG, die bei einem Matheproblem unterstützt oder die Mathecracks endlich herausfordert. Vier AGs pro Woche sollte man schon machen, doch wenn man sich nur für ein Thema interessiert, kann man das auch viermal pro Woche tun. Auch beim Sport gilt - dabei sein ist alles. Jeder kann die Schule in den Wettkämpfen mit den anderen Schulen vertreten.

Akademisch ist die Schule nicht super selektiv, sondern bietet vielen Schülern eine echte Chance. Der Einsatz der Lehrer ist enorm, und so sind die Ergebnisse der Abschlussprüfungen so viel besser als man das vermuten würde. Dabei werden die Schüler nicht über einen Kamm geschoren, sonder in ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen abgeholt. Der alte Lateinlehrer kann es nicht lassen und bietet bei Bedarf Einzelunterricht oder Gruppenunterricht an, so dass der Anschluss in Deutschland gelingt.

Was Rendcomb besonders gut unterrichtet? Eigentlich alles, aber dann doch für die Oberstufenschüler, die das besonders spannend finden - echte Informatik.

Ungewöhnlich für Internate in England: schon ab der Klasse 9 gibt es ein Einzelzimmer.  Das spezielle Oberstufenzentrum, brandneu, ähnelt eher einem Google-Arbeitsplatz, und das mitten in der denkmalgeschützten Old Rectory.

Neugierig geworden? Einfach eine Email an live@betterschool.de schicken, dann kommt postwendend der Link zu unserem Event.

Rendcomb College ein enger Zusammenhalt, tolerant und mit viel Wertschätzung

1920 war die Idee des Gründers von Rendcomb College geradezu revolutionär - weg mit den Klassenschranken, hin zu einer gemeinsamen Ausbildung von jungen Menschen aus vielen verschiedenen Elternhäusern und kulturellen Hintergründen. Und weg mit der spartanischen Ausstattung der Internate der 20-iger Jahre, sondern hin zu einer schönen Umgebung mit Lebensqualität.

Außergewöhnlich schöne Lage

Von außen wirkt das Internat wie eines der teuren Landhotels der Cotwolds - gelegen in einem wunderbaren Tal in einem Park, der schon 1525 angelegt wurde. Doch von innen bietet es keinen sterilen Hotelcharme, sondern ein lebendiges Internatsleben.

Denn die Schüler werden zu einem lebendigen Miteinander angehalten - der sonst traditionelle Wettbewerb unter den Häusern ist verpönt, der Zusammenhalt der ganzen Schule daher außergewöhnlich. Die Tagesschüler sind ganz normaler Teil der Unterkunftshäuers und gehen nur zum Schlafen nach Hause oder bleiben auch mal da. Dafür erhalten die Schülerinnen und Schüler schon ab der Klasse 9 ein Einzelzimmer - ungewöhnlich in England, aber bei der vielen Beschäftigung von morgens bis abends ein wunderbarer Luxus.

Gekrönt wird es durch ein Unterkunftshaus für alle Schüler der Oberstufe, wo zwar die Schlafräume der Mädchen und Jungen getrennt sind, aber das Leben im Wohnzimmer und Küche gemeinsam erfolgt.

Die Ausstattung

Das alte schlossige Herrenhaus ist natürlich das Zentrum der Schule, doch Rendcomb ragt weit in das dazu gehörige Dorf rein. Eigentlich gehört das halbe Village zur Schule, selbst die uralte Kirche ist Teil davon. Das neue Theater ist geschickt in das Gelände modeliert und bietet eine Spielstätte mit Orchestergraben, Fitness- und modernem Tanzstudio. In den alten Pferdeställen sind die meisten Unterrichtsräume untergebracht, aufgerüstet mit neuester Technik. Dafür können Reitenthusiasten beim nahe gelegenen Reistall ihr Hobby nachgehen. Und auf dem neuen Kunstrasenplatz können Hockey- und Tennisspieler mit besten Bedingungen spielen.

Tolerant und wertschätzend

Die Schule bietet vielen unterschiedlichen Schülern ein akademisches Zuhause - die Schulergebnisse sind beeindruckend. Sehr gute Schüler werden gefördert und erhalten Zusagen für Spitzenunis, während andere Schüler dank ihrer individuellen Förderung ihre jeweiligen Leistungsziele erreichen. Nur wenige Internate dieser Größe bieten 21!  veschiedene Fächer in der Oberstufe an. Kein Wunder, dass die Kurse außergewöhnlich klein sind und wirklich kein Schüler verloren geht.

Spitzenschule in Informatik, super Unterricht in allen anderen Fächern

Natürlich werden alle Fächer gut unterrichtet. Sowohl Kunst als auch Theaterwissenschaft, Chemie und Spanisch. Da begeistert uns immer wieder die Ausstattung und das Engagement der Lehrer. Interessant ist, dass die inzwischen übliche Ausstattung mit iPads im Unterricht ausbleibt - die Schüler sollen während der Stunden nicht daddeln.

Aber Rendcomb ist die einzige Privatschule in Großbritannien, die einen herausragenden Informatik-Unterricht hat. Daddeln und echte Informatik ist einfach etwas anderes. In einem offenen Raum unterm Dach befindet sich ein feines Zentrum der Programmierung mit anerkannten Experten als Lehrern. Immerhin ist Rendcomb eine anerkannte Cisco-Network -Academy - und fördert Talente in allen Bereichen. Diese Programmier-Truppe macht sich auf nationaler Ebende einen Namen und gewinnt Wettbewerbe  sogar gegen Studierende von Unis!

Jeder ist beim Mannschaftssport dabei

Mitglied der ersten Mannschaft zu sein - das ist bei den Sportlern möglich. Denn jeder Schüler soll mindestens in einem Term in einer Sportart die Schule nach außen repräsentieren - das stärkt das Selbstbewusstsein und den Zusammenhalt nach innen. Die Schule besticht nicht durch einen riesengroßen Jahrgang. Sondern dadurch, dass immer jeder gebraucht wird und sich jeder engagieren kann. Beim Sport, bei der Musicalaufführung (auch wenn man nicht singen kann), bei den AGs. Langeweile ist eigentlich nicht möglich.

Und das ist es, was Rendcomb von anderen Internaten unterscheidet - ein besonders rücksichtsvoller und enger Zusammenhalt aller Schüler, der auf Toleranz und Anerkennung der Eigenschaften und Stärken des anderen beruht. Das beeindruckt uns immer wieder.

Warum wir Rendcomb lieben:

Nicht nur wegen der außergewöhnlich schönen Lage in den Cotswold. Sondern wegen des sehr guten Miteinanders der Schüler. Hier wird alles möglich gemacht.

Top