Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.
+49 (0) 711 469 179 40
Zeit für Zukunft
Aktuelles …
Internate
Sprach­kurse

King's School Canterbury - die älteste Schule der Welt

Canterbury, die Stadt östlich von London, erhielt im Jahr 597 in der Spätantike die erste Kathedrale und gleichzeitig eine kleine Kathedralschule. Somit ist King's Canterbury das älteste immer noch bestehende Internat der Welt mit mehr als 1400 Jahren ununterbrochener Schultätigkeit.

Damals wurden zukünftige Kleriker ausgebildet, und sicher waren die historischen Lehrmethoden nicht zimperlich. Doch die Schule entwickelte sich kontinuierlich bis heute weiter.

So ist King's Canterbury jetzt eine Schule direkt in Canterbury mit der ehrwürdigen Kathedrale nebenan, mitten in der Altstadt, zwischen den Überbleibseln der alten Klosterruinen, mit viel Platz und Grün, modernste Gebäude integriert in das alte Setting - und das ohne Pomp und Steifheit.

Während früher nur von kleinen Jungen Schreiben und Latein in ungeheizten Räumen gebüffelt wurde, ist das Unterrichtsspektrum heute so breit, dass es in die Zukunft weißt. Neben den Klassikern (dazu gehören immer noch Latein und Griechisch) ist der Kunstbereich, die Musik, das Sprachenspektrum und die Naturwissenschaften anderen Schulen überlegen. Und welche Schule hat sonst noch für die Rudermannschaft einen eigenen See?

Gekonnt werden wie in den meisten englischen Spitzeninternaten Alt und Modern verwoben. So auch hier. Unsere Chefin hat das naturwissenschaftliche Zentrum total begeistert. Doch der wahre heimliche Star unter den Departments ist die Musik. Die Chorsänger der Kathedrale werden zu weltweiten Konzerten eingeladen, wir haben nicht zählen können, wie viele Instrumentalensemble es gibt. 

Selbstverständlich sind Mädchen im Schulalltag, selbstverständlich auch Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt. Denn King's Canterbury hat bis heute einen Ruf, eine wirklich anspruchsvolle Schule zu sein, welche sich immer wieder neu erfindet. Und das mit einer gelassenen Selbstverständlichkeit, wie wir das an anderen Internaten manchmal vermissen.

Unsere beiden Tour Guides Lisa und John erzählten von ihrer Zeit in King's - einmal für die letzten beiden Jahre der Oberstufe, einmal schon als Schüler der Mittelstufe. Beide waren total enthusiastisch über ihre Schule, beide nehmen vom Angebot so viel wie möglich wahr. Darum geht es hier - alles mitmachen, alles ausprobieren, mit Motivation dabei sein. 

Übrigens - Anfang Januar meldete sich Lisa wieder bei uns. Schon vorher hatte sie unsere Chefin um ein paar Tipps für das Interview in Oxford gebeten. Ganz diskret. Aber dann konnte sie berichten, dass sie einen Studienplatz erhalten hat. Für uns nach dem Eindruck, den Lisa und King's gemacht haben, keine Überraschung!

Interessieren Sie sich für King's? Melden Sie sich gerne bei uns im Büro. Wir haben noch viel zu berichten über diese tolle Schule!

Top